Unser Schülerparlament


Jedes Jahr werden in der Eine-Welt-Schule Klassensprecher in den einzelnen Klassen gewählt. In regelmäßigen Abständen treffen sich diese im Schülerparlament. Dort werden alle Probleme besprochen, die die Schulgemeinde als Ganzes betrifft. Außerdem werden alle Klassensprecher als Buddys ausgebildet. Buddy heißt eigentlich Freund. Das Projekt bedeutet, einer hilft dem anderen. Buddys achten darauf, dass kein Kind in der Pause oder auch im Unterricht alleine steht, verlacht wird, geärgert wird. Sie vermitteln oder bitten einen Lehrer/Erzieher um Hilfe. Buddys tragen entsprechende Westen, so dass alle Kinder sie sehen können und sich bei Problemen an sie wenden können.

Die Mitglieder des Schülerparlamentes schreiben über ihre Sitzungen ein Protokoll. Dies nehmen sie mit und verlesen es in den Klassen, so dass alle Kinder stets informiert sind. Auch in den Lehrerkonferenzen werden die Protokolle verlesen und diskutiert.